Volkstümlicher Heimatnachmittag in Römerstadt

Veröffentlicht am

Volkstümlicher Heimatnachmittag in Römerstadt
Die Ortsgruppen des Verbandes der Deutschen Nordmähren-Adlergebirge trafen sich Anfang Oktober nach langer Zeit wieder zu einem gemütlichen und abwechslungsreichen Nachmittag. Die Vorsitzende des Verbandes und der Ortsgruppe Römerstadt (Rýmařov), Gertrude Polčák, und ihre Stellvertreterin Anni Čapková hatten das Treffen organisiert und vorbereitet. Für eine gemütliche Atmosphäre sorgte Gustav Schenk mit heimatlichen Klängen.
Die Moderation übernahm Inge Cäsar, die ihre Freude über die zahlreichen Teilnehmer, die aus der ganzen Region angereist waren, zum Ausdruck brachte. Den weitesten Weg hatte die Trachtengruppe aus Rokitnitz im Adlergebirge (Rokytnice v Orlických horách), die fast 100 Kilometer zurückgelegt hatte. Der Chor präsentierte im Laufe des Nachmittags viele Volkslieder aus seiner Region. Die Grulicherin (Králíky)Edith Krejčí beteiligte sich ebenfalls mit lustigen Beiträgen und Anekdoten an der Gestaltung des Programms. Heiteres und Besinnliches hatte Inge Cäsar mitgebracht und Gustav Schenk brachte mit seinen Musikeinlagen die Teilnehmer zum Tanzen.
Die Veranstaltung endete mit guter Stimmung und der Verband freut sich auf ein baldiges Wiedersehen.

(Dieser Text erscheint auch im @LandesEcho 10/2017)